25. Mai 2018
DIE LINKE unterstützt Idee des „Fahrrad Boulevard"

AK-Umwelt-Rad kleinDer vorgeschlagene Ausbau der Artur-Ladebeck-Straße zu einem komfortablen Fahrradboulevard als Teil des geplanten OWL Radweges von Minden nach Gütersloh wird von der LINKEN unterstützt.

Carsten Strauch, Bezirksvertreter der LINKEN in Gadderbaum: „Ohne eine deutliche Steigerung des Radverkehres ist ein lebenswertes Bielefeld mit weniger Abgasen und Lärm kaum möglich. Damit sich mehr Menschen aufs „Rad schwingen", benötigen wir aber bessere Radwege in Bezug auf Sicherheit und Attraktivität. Fahrradfahren muss so bequem und sicher möglich sein, dass sich dabei sowohl achtjährige Kinder als auch achtzigjährige Großeltern wohl fühlen. Längere Strecken sollten im schnellen Tempo zurückgelegt werden können."

 Der ausgebaute Radweg wäre ein wichtiger Anschluss für Radler aus Sennestadt und Halle/Steinhagen. Denn die B68 könnte nach dem Bau der A33 und dem damit verringerten Verkehrsaufkommens für den Radverkehr deutlich attraktiver gestaltet werden.

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22147956_Artur-Ladebeck-Strasse-soll-Fahrradboulevard-werden.html

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de